Freitag, 16. Juli 2010

Manuelle Systemwiederherstellung bei Windows XP

Man kann - falls Windows nicht mehr zugänglich ist - auch manuell das System zurücksetzten. Zum Beispiel mit einem "Rettungssystem" wie etwa Knoppix.

Austauschen der Dateien
SYSTEM.ROOT\system32\config\default
SYSTEM.ROOT\system32\config\sam
SYSTEM.ROOT\system32\config\software
SYSTEM.ROOT\system32\config\securtiy
SYSTEM.ROOT\system32\config\system

(bspw.
SYSTEM.ROOT=C:\Windows\)

durch eben jene Dateien aus einem Systemwiederherstellungspunkt; zuvor sollten allerdings von diesen Dateien Backups (also Kopien) erstellt werden. Dieser befindet sich in einem Verzeichnis das beispielweise so aussieht: "System Volume Information\_restore{...}\RP1\Snapshot\. Die oben genannten Dateien heißen hier:
_REGISTRY_USER_.DEFAULT
_REGISTRY_MACHINE_SAM
_REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE
_REGISTRY_MACHINE_SECURITY
_REGISTRY_MACHINE_SYSTEM,
welche kopiert und umbenannt werden müssen wie oben (in DOS z.B.
copy __REGISTRY_MACHINE_SECURITY C:\WINDOWS\system32\config\SECURITY).

Hinweis:
Es besteht auch die Möglichkeit die ursprünglichen Dateien (nach dem Aufsetzten des Systems) zu verwenden; diese findet man unter SYSTEM.ROOT\repair\.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen